Klöppeln zu Weihnachten... Eine Auswahl meiner Arbeiten (Fotos)


Mein Prunkstück ... Erzgebirgischer Schwibbogen
Entwurf von Andrea Ungethüm, Frankenberg; geklöppelt 1997, ca. 100 Stunden. Den Plexiglasrahmen hat mein Mann gebaut.

Vollbild

6er Busch rot
Blüte für Weihnachtsstern

Ich hatte für den 6er Busch zuerst nur rote Blüten geklöppelt.
Kurze Zeit später zeigte mir meine Mutti einen Weihnachtsstern im Farbmix: drei Blüten in rot und drei in beige --- das sieht sogar noch besser aus !

Dieser Entwurf ist von mir. Das Muster gibt es auf der Seite Klöppelbriefe.
Und er wurde freundlicherweise vom Deutschen Klöppelverband zur Veröffentlichung angenommen. Gedruckt in der Kongressmappe 2005, Weingarten. 6er Busch rot/beige 6er Busch rot/beige

Weihnachtsschmuck
Die Entwürfe der 3D-Sterne sind von Anni Rühle, siehe unten; die "Füllung" für die Goldreifen in der Mitte des ersten Fotos von ??? - Die Glocken im 2. Bild sind aus der ANNA und die einfachen Sterne habe ich selbst entworfen.
Vollbild ... Vollbild


Dreidimensionale Sterne
Die Entwürfe sind von Anni Rühle, früher erhältlich beim Deutschen Klöppelverband e.V. (Mappe "12 dreidimensionale Sterne").
Inzwischen dort nicht mehr im Verkaufs-Programm ...
Vollbild Vollbild Vollbild
Nachtrag aus August 2005:
Ich habe eine Email bekommen, wo es die Sterne geben soll ...



Vollbild
Eines meiner Lieblingsmotive
Weihnachtsengel


Der Entwurf ist von Jana Novak --- und ich liebe ihn: Hinreichend kompliziert beim Klöppeln und so schön anzuschaun.


Vollbild
Der Entwurf für die Anhänger ist von Eeva-Liisa Kortelahti,
aus ihrem Buch "Klöppeln mit Papierband".
Übrigens: KB entsprechend vergrößert und mit dem dickeren Papierband gearbeitet ergibt es ein eindrucksvolles Festerbild.


Vollbild
Noch ein dreidimensionaler Stern:

Er gehört eigentlich zur 3D-Seite VIELe FALTen - wo auch KB und Anleitung zu finden sind.
Der Stern musste aber auch unbedingt hier auf die Weihnachtsseite !

Originalgröße: ca. 30cm Durchmesser

Ausführung: Helga Staniczek, Merseburg.


18er Schachtel
Fleißarbeit:
Bauchbinden für Weihnachtskugeln


Ich hatte zuerst "nur" 12 knallrote Kugeln beklöppelt
- die sind inzwischen verschenkt.

Im November 2003 habe ich dann aber irgendwo im Supermarkt ein 18er Paket bordeauxrote Kugeln erstanden - und es wirklich noch vor Weihnachten geschafft, alle zu verschönern - diese Kugeln bleiben nun alle bei mir !
Der Entwurf ist von mir.
Mehr Bilder und Informationen zum Muster gibt es auf der Projekt-Seite Bauchbinden für Kugeln


Vollbild
XMAS 2006 ... Weihnachtsschmuck
Viele kleine Geschenke ... für meine Großmutter, die immer gern etwas hat zum Weiterverschenken ...


Eigentlich wollte ich nur ein paar Rahmen für die kleinen Glöckchen klöppeln, die als Weihnachtsschmuck für wenig Geld in jedem Supermarkt erhältlich sind.
Als Konstruktionselement hatte ich Rhomben ausgesucht.
Beim ersten Versuch - aus 4 Rhomben - ist eine an Zapfen erinnernde Form entstanden.
Mit 6 Rhomben - kreisförmig angeordnet - ergab sich zu meiner Überraschung als “Loch” eine Sternenform, die mit einem dunklen Hintergrund richtig gut zur Wirkung kommt.
Weil mir der Effekt so gut gefällt, kamen dann noch zwei Rahmen dazu, wo in der Mitte ein fünfzackiger Stern als “Loch” entsteht.

Vollbild Vollbild


Hier die pdf-Datei zum Herunterladen.
4 kleine Klöppelbriefe - z.B. als Umrahmungen für Mini-Glöckchen. Mit nur 4 Paaren geklöppelt - für Anfänger geeignet.

Mir gefällt besonders der 6-zackige Stern ... deshalb hier noch mal als Einzelbild.

Vollbild
XMAS 2007 ... "Spiele mit Rhomben"
Im Herbst hatte ich den Teelichthalter in der LIDL-Werbung entdeckt, an einem Donnerstag im November gekauft, am Wochendene der Entwurf und das erste geklöppelte Teil-Stück:

Vollbild

Vollbild Vollbild Dann die ersten Bilder im Klöppelclub "gezeigt" - im Laufe der Woche alles fertig geklöppelt, für unser Wohnzimmer-Fenster, pur in Weiß+Gold ... und alles noch einmal zum Verschenken: eine Hälfte in Grün, mit Silber und zusätzlich auch noch mit Perlen.

Hier die pdf-Datei zum Herunterladen.

Vollbild
XMAS 2008 ... Meine Advents-Ecke
So viele verschiedene Sachen hatte ich in den letzten Jahren nicht geklöppelt ... sind auch Geschenke dabei...


Der diesjährige Adventsstrauß hat Sterne bekommen, aus einer Publikation vom Verlag für die Frau. Die Entwürfe sind von Regina Schmiedel ...

Vollbild
Vollbild Vollbild

... beide Klöppelbriefe habe ich 4mal gearbeitet:
mit weißem Garn und jeweils 1 Paar Kupfer-Metallic. Jede Variante hat irgendwie etwas Besonderes ...
Vollbild
Diese hier hatte ich schon im Sommer geklöppelt, für den Adventskalender des Klöppelclub 2008.
Original-Entwurf ist von Brigitte Bellon, in "Die Spitze" 3/2005.
Mir hat am Entwurf gefallen, dass mit den Paaren aus dem Rahmen das Innenleben gearbeitet ist ... also hab ich noch etliche Varianten dazu gemacht ...
... bekommen wird sie meine Großmutter ... zum weiter verschenken ... Vollbild

Dieses Jahr hatte der Adventsstrauß schon kurz vor Weihnachten sehr genadelt - er musste entsorgt werden. So konnten die Sterne mit in den WeihnachtsBaum: Ich habe sie dort neben Kerzen gelegt. Faszinierend finde ich den Bellon-Stern als Kerzenring ! Vollbild Vollbild Vollbild




Vollbild
Fast schon in Massenproduktion hab ich Sterne für diesen Teelichthalter geklöppelt, zum Verschenken.
Ein eigener Entwurf - den Halter gab es im Drogeriekaufhaus Müller, im Orginal mit einem roten Glas-Stern.
Vollbild

Vollbild

Noch mehr zum Verschenken:

... alle möglichen Garnreste lassen sich hier verwenden ... die Goldreifen sind als Modeschmuck gekauft ... eigene kleine Entwürfe ... das Bäumchen ist ganz hübsch ...

Vollbild

Dieser Stern ist in Torchon-Technik geklöppelt. Originaldurchmesser knapp 30 cm.
Der Entwurf ist von Inge Theuerkauf - erhältlich als "MK151" in ihrem Online-shop. Dort bekommt man auch das (maschinell vorgefertigte) Stoffteil.

Ich hatte den Stern direkt nach der kleinen Binche angefangen, im November 2008. Sehr erholsam ... und definitiv auch von Rollenklöpplern sehr gut nachzuarbeiten. Sofern der Brief komplett auf die Rolle passt, und man die Rolle auch mal "hochkannt" stellen kann.

. . . Und hier ... als "Höhepunkt" im Jahr 2008, weil es am meisten Arbeit gemacht hat: BINCHE-Spitze .
Vollbild Vollbild

Schon in 2007 hatte ich einen Entwurf von A.M. Verbeke gekauft - für eine weihnachtliches Fensterbild. Binche - bestehend aus 6 Einzelbildern.
Das war mir dann doch zu aufwändig ... klöppeln wollte ich unbedingt das Bäumchen, und noch etwas dazu ...

Schlussendlich habe ich mir zwei Motive aus dem Binche-Entwurf ausgesucht: Sterne und Baum. Diese untereinander gesetzt, mit ein paar Reihen Schneeflocken dazwischen.
Das waren dann insgesamt doch knapp über 40 Paare - gearbeitet mit 80er ägyptischer Baumwolle.
Hat Spaß gemacht ... die SchneeflockenReihen zwischendrin "zur Erholung" waren eine gute Idee !

Es war ziemlich schwierig, einen passenden Rahmen zu finden. Mitte Dezember hatte ich diese Variante - das Hintergrundpapier ist aus dem Bastelladen, eine Seite gestreift, Rückseite einfarbig. Sieht gut aus ...
Vollbild Vollbild

... und weil noch viel zu viel Rest-Garn auf den Klöppeln war und ich nach den ganzen Weihnachts-Kleinigkeiten noch mal was Komplizierteres machen wollte, hab ich noch mal angefangen ...

Vollbild
XMAS 2010 ... Zum Verschenken ...
... und deshalb schon lange vor dem Winter angefangen ...


Kleinkram zum Verschenken, oder für den Weihnachtsbasar kann man nie genug haben – dafür braucht es Entwürfe, die schnell, mit wenig Zeitaufwand zu klöppeln sind.
Und wenn dann die fertigen Teile “nach viel mehr” aussehen, um so besser.


Hier die pdf-Datei zum Herunterladen.
Wegen der steifen Rahmen braucht es eine ebene Unterlage. Kann man deshalb leider nicht direkt auf der Rolle klöppeln.

Zunächst hatte ich ganz viele in Gold: als Rahmen Modeschmuck-Armreifen und als Einhänger Teile von Ohrringen.
Der schwarze Rahmen sieht auch gut aus, diesmal mit kupferfarbenem Garn ... und im Klöppelclub hat jemand ein Foto gezeigt, wo Perlen eingearbeitet sind ... die Idee finde ich auch gut ... VollbildVollbild

Vollbild


Der Schneestern ist aus der Klöppelzeitschrift "Juliane", Ausgabe Nr.9. Entwurf: Juliane Winter, in Chrysanthe-Technik.
Der Stern ist im Original als Fensterbild gedacht, es gibt auch eine Vorlage für einen Holzrahmen.
Ich habe einen einfachen Teelichthalter aus Glas dazu gekauft ... und werde es als Deckchen verschenken.


Vollbild Entwurf: Rosemarie Urban
"Entdeckt" hatte ich eine ganzen Wald solcher Bäume auf der Hobbymesse im Okt2010 in Leipzig, bei der Ausstellung der Klöppelgruppe aus der Nähe von Leipzig.
Auf Nachfrage bekam ich einige Tage später per Email den KB, nur die Handskizze, mit freundlicher Genehmigung der Entwerferin. Und ein Fertig-Foto.
Inzwischen habe ich gehört, dass der Brief auch offiziell erschienen ist: "Im Heft Kleine Kostbarkeiten (verlag für die Frau) ist so ein Baum als Fensterbild drinnen."

Gearbeitet wird in modernem Grund, abwechselnd HS und GS, und in der Rückreihe versetzt. Den Schnee-Effekt erreicht man durch Wollfäden, gerne Struktur-Garn ... was Frau eben so gerade hat. Ich hatte normale weiße Wolle (ein Paar) in der Außenkante ... und ein oder zwei Paare Brazilia (Fransengarn) im Baum ...


Vollbild Auch dies stammt von der Hobbymesse im Okt2010 in Leipzig; Brief und Hozrahmen gekauft am Stand von www.kloeppelshop-stephani.de
Sieht in echt sogar fast edel aus ... überhaupt nicht kitschig ... Und es ließ sich so gut arbeiten, dass ich gleich 10 Rahmen nachbestellt hatte ... die Hälfte sind schon weggeschenkt ...
Vollbild

Meine Idee: Eine Pyramide draus basteln, und ein Teelicht in die Mitte.
Dazu musste ich den Originalbrief etwas vergrößern ... und es funktioniert selbstverständlich nur mit den elektrischen Teelichtern!

Vollbild
XMAS 2011 ... Zum Verschenken ...
Der Klöppelbrief ist von Inge Theuerkauf, erhältlich in ihrem online-shop.

Die Stoffteile hatte ich als 3erPack bei Butinette nach-bestellt. Wirklich 100%ig passende Garn-Farben zu erwischen ist schwierig, bei online-Bestellungen und Farbauswahl am Bildschirm wohl unmöglich. Hilfe habe ich bei den Damen vom Alterfil-onlineshop erhalten. Ich durfte ihnen meine Stoffteile schicken, und sie haben mir die perfekt passenden Farben ihres Alterfil S35 ausgesucht - das war toller Service.

Vollbild
XMAS 2012 ... Meine Advents-Ecke ...

Zur Adventszeit dekoriert. Wir haben zwei Katzen, deshalb müssen viele der geklöppelten Kleinigkeiten in den Schrank, hinter Glas ... und ich drücke immer die Daumen, dass die Vase mit dem Strauß stehen bleibt.

Die meisten Weihnachtsklöppelarbeiten werden verschenkt.
Das gilt auch für große Sachen, für die wir einfach keinen passenden Platz haben.

Vollbild Vollbild
Diesen Stern wollte ich unbedingt nach-arbeiten.
Entwurf von Elsbeth Reiker, zur Verfügung gestellt im Adventskalender des KlöppelKlub 2011 (für Mitglieder im www.kloeppelklub.de)
Angefangen hatte ich am Tag vor dem Klöppelurlaub in Bad Laer im November. In der Urlaubswoche dann 4 Zacken geschafft - den Rest nach und nach zu Hause.

Vollbild
... und die aufgewickelten Reste ließen sich dann prima verwenden ... (Eigenentwurf, für die Wichtelaktion im KlöppelKlub2012.)

Gern schreibe ich dazu, dass ich ein entwurfs-technisches Detail dem 6er-Stern von B.Bellon, siehe auch oben bei 2008, verdanke: Paare aus dem Rand für das Innenleben verwenden, dort TorchonTechnik. An den damaligen Aha-Effekt erinnere ich mich gern.

Vollbild
2014
Ich weiß nicht mehr genau, in welchem Jahr ich das Bastelpaket gekauft hatte ... damals schon mit dem Hintergedanken, dass dort Spitze hinein soll.
Hat dann ein Weilchen gedauert - diesen Sommer hab ich mich aufgerafft: Mit wenig Aufwand entsteht tolle Deko.

Kuegeln aus Papierstreifen sind mit Spitze "veredelt"

Anleitung und "Brief" sind Luzia L. zu verdanken: Für sie hab ich es gerne aufgemalt.
. pdf bei den Freien Mustern! ... gut zu wissen: Anfänger-geeignet


PS: Ich habe, so weit mir bekannt, die Namen der EntwerferInnen jeweils angegeben.
Sollte das einmal nicht der Fall sein - und Sie kennen den Namen, so bitte ich um Nachricht per Email. Danke.


© 2003 . Steffi Reinhardt . email senden